Menu
Leiterbahn

Forschung und Entwicklung

Gedruckte Leiterbahnen

Kunststoff Helmbrechts AG

Forschung und Entwicklung

Immer am Puls: Wir betreiben aktiv Forschung und Entwicklung, um unseren Kunden innovative Verfahren zur Verfügung stellen zu können. Dabei stehen Kosteneffizienz und Prozesssicherheit im Zentrum der Bemühungen. Unser Erfindungsreichtum wurde mehrfach durch den Technischen-Teile-Preis des GKV ausgezeichnet.

SmartWave

So flach wie irgend möglich: Gedruckte Leiterbahnen mit aufgebrachten Elektronikkomponenten eröffnen neue Dimensionen bei der Integration von Elektronik in 3D-geformte Bauteile. Die SmartWave zeigt schon heute das Design des Autoinnenraums von morgen.

  1. Sandwich aus dekorativer und funktionaler Folie
  2. Im Siebdruck aufgebrachte Leiterbahnen
  3. Kapazitive Taster und Slider steuern Programme / Funktionen
  4. Nur 2,5 mm Wandstärke

MyWave

Tastenlose Bedienung mittels kapazitiver Felder an einem wellenförmigen Bauteil. Mit dem Entwicklungsprojekt MyWave - 3D erforschte das KH-Innovations-Team erstmals diese Möglichkeit. Eine 3D-geformte Platine enthält die Funktionselektronik, die bloße Berührung setzt eine Reihe optischer Effekte in Gang.

  1. Wölbung der Oberfläche: 18 mm
  2. Radien an den Kanten 1,0 mm
  3. 3D-geformte Platine
  4. Funktionen: Binäres Thermometer, Volumenanzeige, Farbregler

Foliotronic

Kapazitive Bedienung wird immer gefragter, der Vorteil: geringe Bauhöhe und damit verbundenen Gewichtseinsparung. Die Lösung sind auf Folie gedruckte Leiterbahnen, die bei Bedarf auch mit einer Dekorfolie kombiniert und mit Kunststoff hinterspritzt werden kann, siehe SmartWave.

  1. transparente, kapazitive Taster und Slider für Displays
  2. gedruckte Leiterbahnen mit elektromischen Bedienelementen

Variolum

Wechsel auf Knopfdruck: Erst ein grünes Symbol, dann ein roter Schriftzug – beides auf derselben Stelle der Kunststoffoberfläche. Hinter der Technik VarioLum steht ein mehrlagiger Aufbau bei der Bedruckung der IML-Folie. Übereinander angeordnete Farbfilter lassen selektiv nur bestimmte Wellenlängen von Licht passieren.

  1. Erstaunliche Effekte durch verschiedenfarbige Symbole auf einer Stelle
  2. Farbpaare rot-grün und rot-blau möglich

PUR Fluten

Eine Oberfläche, die sich bei Beschädigung selbst heilt? Mit Beschichtungen aus Polyurethan (PUR) wird dieser Wunsch Realität. Direkt im Werkzeug aufgebracht, versehen sie die Teileoberfläche mit einem Schutz, dessen optische und funktionelle Eigenschaften sich individuell einstellen lassen.

  1. Beschichtung / Lackierung mit PUR
  2. Funktionen: kratzfest, selbstheilend u.v.m.
  3. Optiken / Haptiken: hochglänzend, matt, strukturiert
  4. Ausgleich von Wandstärkensprüngen / Einfallstellen

Wirelution

High-Tech-Seil mit angespritzten Halteelementen aus Kunststoff: wirelution® kann Drahtseile in technischen Anwendungen ersetzen und bietet dabei eine Reihe an Vorteilen. Ein patentiertes Verfahren mit zwei Metallstiften und einem zweistufigen Spritzprozess garantiert die die sichere Fixierung der Haltenippel.

  1. Geringere Umlenkradien als Drahtseile
  2. Geringeres Gewicht
  3. Keine Korrosion
  4. Robust gegen Biegewechsel

FolioWood

Vom Rohfurnier zum hochwertigen Kunststoffbauteil mit Echtholz-Oberfläche: Zunächst wird das Furnier rückseitig mit Vlies kaschiert und seine Oberfläche plan geschliffen. Im Verbund mit einer PC-Folie kann es dann 3D-verformt werden. Der folgende IML-Prozess liefert endbehandelte Teile mit geschützter Echtholz-Oberfläche, variablem Glanzgrad und fühlbarer Maserung.

  1. 3D-Verformung (Echtholz!)
  2. Versiegelung der Oberfläche
  3. komplettes Teil mit dem Spritzguss
  4. Gewichtsersparnis

FolioPlate

Das neue Geheimnis partiellen Verchromens: Im IML-Prozess wird eine galvanisierbare Folie verformt, gestanzt und mit nicht beschichtbarem Kunststoff hinterspritzt. Im folgenden Galvanikbad lagert sich das Metall nur an der Folie ab, der restliche Teilekörper bleibt frei. Zählbarer Vorteil: 2K-Werkzeuge und aufwändige Maskiertechnik werden überflüssig.  

  1. Cool Touch
  2. kein Maskieren oder 2K-Verfahren
  3. Reduzierung typischer Fehlerbilder

Back molding of Textiles

Gemeinsam mit Spezialisten für technische Textilien treibt KH das Hinterspritzen von Geweben voran, um hochfunktionelle Bauteile mit ansprechender Haptik und Optik fertigen zu können. Mögliche Einsatzgebiete: schallabsorbierend wirksame Elemente für den automobilen Innenraum, Gehäuse elektronischer Geräte, oder auch anspruchsvolle Möbelfronten.

  1. Schmutz- und wasserabweisende Ausrüstung der Textilvorderseite
  2. Innovative Integration von Lichtleitern
  3. Kein Durchschlagen von Kunststoff auf die Textilvorderseite
  4. Neuartige Haptiken (Pfirsichhaut)